Shut up, Shutdown!

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber an manchen Tagen bin ich latent genervt, zwischendurch regelrecht wütend. Immer und immer wieder dasselbe Thema. Dauerschleife, bereits seit Monaten. Wenn es niemand anspricht, keine Nachrichten laufen, kein zeit.de auf meinem Bildschirm leuchtet, spukt das Thema trotzdem in meinen Gedanken herum. Shut up! Denke ich immer wieder. Genauso oft fällt es mir schwer, mich auf andere Themen zu konzentrieren. Ich hänge fest – Doch Festhängen ist keine Option. Vielleicht sollten wir einfach mal unsere Corona-Gedanken shutdownen und die dadurch gewonnene Energie, für einen Blick auf uns, nutzen.

Resilienz

 Resilienz oder psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen.

Quelle: Wikipedia.org

Im Rahmen eines professionellen Coachings, welches mich auf dem Weg in die Selbständigkeit begleitet, wurde ich mit dem Thema „Resilienz“ konfrontiert. Im ersten Coaching-Termin ging es um mich, die angehende Gründerperson. Es ging konkret um die Frage, auf welche Erfolgsgeschichten ich bereits zurückblicken kann. Worauf bin ich besonders stolz? In welchen – privaten wie beruflichen – Situationen habe ich eine besondere Anerkennung erfahren? Ich sollte mindestens fünf Erfolgsgeschichten notieren.

Im zweiten Schritt sollte ich mir bewusst machen, was genau mich zu diesen Erfolgsgeschichten befähigt hat. Am Ende der Coaching-Einheit standen knapp 50 Attribute, die mich verkörpern, auf einer großen Tafel. Ich muss sagen, dass das ein verblüffender Moment war. Das ALLES soll mich ausmachen? So viele persönlichen Fähigkeiten und Stärken bringe ich mit? Unter anderem sei ich sehr resilient. Aha…

Ich kann jedem empfehlen, sich einmal intensiv mit sich selber zu beschäftigen. Bitte wohlwollend, sei ruhig mal richtig stolz auf dich und das, was DU bereits geleistet hast. Auf welche Erfolgsgeschichten blickst du bereits zurück? Worauf bist du stolz? Welche Situationen hast du bereits gemeistert? Und wie hast du das geschafft? Welche Stärken und Fähigkeiten zeichnen dich aus?

Was sind deine Ressourcen?

Der Blick auf mich und meine Lebenserfolgsgeschichten hat mir auch hinsichtlich der aktuellen „Corona-Krise“ geholfen. Ich bin schon aus mehreren Herausforderungsphasen gestärkt hervorgegangen. Und auch dieses Mal, werde ich eine Krisensituation als Anlass für meine weitere Entwicklung nutzen, dabei kann ich auf genug Ressourcen zurückgreifen.

Ich will nichts schönreden, denn gleichzeitig weiß ich, wie lähmend das aktuelle Geschehen auf einen wirken kann. Ich kämpfe selber fast täglich gegen diese Auswirkung an. Auch ich empfinde die Ungewissheit als am Schlimmsten. Mit Fakten – und seien sie noch so negativ – lässt sich arbeiten. Aber wir wissen nicht genau, wie das alles noch weitergeht und wir wissen genauso wenig, wie lange es so noch weitergeht.

Mich persönlich stimmt auch sehr traurig, wie viele Sorgen, Existenzängste und Unzufriedenheit meine Liebsten plagt. Ich bekomme diese Stimmungen mit. Gleichzeitig beobachte ich, dass die allgemeine Stimmung insgesamt, im Straßenverkehr, beim Einkaufen und auch bei Freunden und Lieblingsmenschen, kippt. Je mehr ich das beobachte, umso mehr möchte ich für mich beeinflussen, wie ich mit der Situation JETZT umgehe.

Und dabei möchte ich langfristig denken: Wie geht es für mich persönlich weiter. Was kann ich aktiv für mich tun. Was will ich erreichen? Was tut mir gut? Und wer tut mir gut? Ich hoffe du findest auch ausreichend beflügelnde Antworten auf solche und ähnliche Fragen.

Zuversichtliche Grüße

Michaela

PS. Das Gegenteil von Resilienz ist Verwundbarkeit

Quelle: Wikipedia.org

PPS. Das Gegenteil von Resilienz ist keine Option

Michaela W. aus D.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s