Licht – am Ende des Tunnels

„Komm gib auf, komm gib auf“

Sagt mir mein Verstand.

Johannes Oerding – „Alles brennt“

Seit fast einem Jahr übe ich mich, mehr denn je, in einer positiven Grundhaltung. Seit fast zwölf Monaten versuche ich mir vor Augen zu halten, dass alles gut wird.

Das Gute: Es schafft auch Nichts und Niemand mir diese Zuversicht zu nehmen. Ich sehe es immer noch: Das Licht, am Ende des Tunnels.

Wohin ich höre, überall Schwere und Ungewissheit. Daher möchte ich einfach mal in die Welt schreien „WIR SCHAFFEN DAS!!!“.

Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere (positiven) Gedanken einiges bewegen können. Aber dafür reichen die positiven Gedanken einzelner Personen nicht aus. Wir müssen uns gegenseitig zum Durchhalten motivieren.

Mir hilft Musik bei der Bewältigung der aktuellen Situation. Sie schafft es mir meiner Gefühle bewusst zu werden. Und sie reizt, berührt mich. In dieser reizarmen Zeit. Musik transportiert mich zu Menschen, die mir viel bedeuten, sie erinnert mich an wunderbare Zeiten und Momente. Und sie hilft mir an die kommenden, wunderbaren Momente zu glauben.

„Komm steh auf, komm steh auf“

Sag‘ ich mei’m Verstand.

Alles wird gut!

Johannes Oerding – „Alles brennt“

Und dort kommen wir wieder hin:

Ja, das Gefühl, wenn wir nachts
Durch die Straßen ziehen
Uns nach Ewigkeiten mal wieder sehen
Wenn der ganze Stress sich in Luft auflöst
Und die Euphorie durch die Adern strömt

Fast so, als wäre gar keine Zeit vergangen
In dieser Sekunde fühlt sich’s wie früher an!

Johannes Oerding „Hier mit dir“

Liebe Grüße, Michaela

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s