Frohes Neues Leben

Die vergangenen Wochen waren verdammt anstrengend, die letzten Tage ziemlich emotional. Nun ist mein Sabbatjahr offiziell vorbei. In wenigen Tagen starte ich wieder ins Berufsleben und kann nach wie vor nicht glauben, dass ich es doch recht schnell geschafft habe, einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben. Ehrlich gesagt spüre ich eine gewisse Demut, denn mir ist bewusst, dass dies nicht die Zeit der guten Nachrichten ist, nicht die beste Zeit für eine erfolgreiche Jobsuche. Jedoch scheint mein Urvertrauen, gepaart mit dem Fleiß und dem Schweiß der letzten Wochen, sich ausgezahlt zu haben.

Perfect Match – Teil 1

Im Rahmen meiner Bewerbungswochen stellte ich wieder einmal fest, wie wichtig es ist sich selber treu zu bleiben. Und sich wohl zu fühlen, genau so wie man ist. Ebenso wichtig war es mir mein Gegenüber kennenzulernen. Passt die Chemie? Kann ich mich mit dem potenziellen Arbeitgeber und den Aufgabenbereichen identifizieren? Was ist mir wirklich wichtig? Bin ich zu einem Kompromiss bereit und wenn ja, zu welchem?

Die Kompromiss-Frage beschäftigte mich in der vergangenen Woche tatsächlich am meisten. Denn ehrlich gesagt stand ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Mich plagte der Gedanke, ob ich mir mit meiner Auszeit alles verbaut haben könnte. War ich mit dieser Entscheidung zu hochmütig? Und stand ich kurz vor dem Fall? Ich hörte bereits die ersten Zünglein… „Dachtest du ernsthaft du kommst so einfach wieder zurück?“, „Tja, die Suppe hast du dir selbst eingebrockt!“

Nein, ich traue niemandem in meinem Freundeskreis, niemandem in meiner Familie und meinem engsten Lieblingskreis solche Vorwürfe zu. Eigentlich war ich es selbst, die sich damit quälte. Oder anspornte. Erwähnte ich schon einmal, dass ich mein größter Sklaventreiber bin und mich mit meinem Gedankenkarussel selbst nerven kann? Aber jetzt ist Ruhe. Und das fühlt sich unfassbar beruhigend und schön an.

Ruhe – Fotografin Michaela W. aus D.

Perfect Match – Teil 2

Meine berufliche Auszeit verlief komplett anders als gedacht. Dass direkt zu Beginn des letzten Jahres eine Beziehung platzte, die hauptausschlaggebend für diese Entscheidung war… Ich würde gerne sagen „abgehakt“. Aber gestern noch saß ich plötzlich weinend auf dem Sofa. Aus heiterem Himmel. Es war als würde erst in diesem Moment der letzte Knoten platzen, wie eine innere Blockade, die sich spontan löste. Danach bin ich ins Bett gegangen und habe so tief und fest geschlafen, wie schon lange nicht mehr.

Abgehakt.

Ich wollte so viel Reisen. Das war jedoch mit Abstand das kleinste Übel der nicht erfüllten Vorstellungen. Denn mir war bereits Anfang der Auszeit klar, dass ich mein Leben und meine Lieben vermisse. Insofern habe ich das Wertvollste gelernt. Hier, Zuhause, habe ich alles was ich brauche.

Abgespeichert. Perfect Match.

Willst du Gott zum Lachen bringen,

mache einen Plan.

Jüdisches Sprichwort
ZusammenHalt – Fotografin Michaela W. aus D.

In den vergangenen Wochen haben mich so viele Menschen unterstützt. Bewusst und unbewusst. Ich danke euch.

Michaela

9 Kommentare

  1. Verdammt – das liest sich soooo traurig. Doch letztlich? Hat es alles seinen Sinn gehabt. Das, was du erlebt hast, hat dich geformt. Umgeformt? Vielleicht. Aber es hat dich in eine Richtung geformt, die passt! Sieh es mal so und nicht anders. Denn? Es hätte schlimmer kommen können)))
    Dass es dir gestern so schlecht ging tut mir wirklich leid, aber vielleicht gehörte das mit zu deiner Metamorphose? Ja, ich denke schon!!!! 🙂 Fühl dich ganz fest gedrückt……. 😘😘😘

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Michaela, ich fand deinen Mut großartig, damals alles auf eine Karte zu setzen. Du hast es einfach gemacht, bist deinem Gefühl gefolgt, weil du wusstest, dass du diesen Weg jetzt gehen musst. Deshalb bist du auch jetzt nicht gescheitert, sondern es geht weiter. Lieben Gruß und guten Start ins „neue Leben“. Brigitte

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Brigitte, die einen nennen mich verrückt… aber ja, ich habe all meinen Mut genommen und bin einen wertvollen Schritt gegangen… ich bereue auch nichts. Aber zwischendurch bin ich ganz schön ins Schleudern geraten… umso dankbarer bin ich nun, dass alles gut gegangen ist…
      Lieben Dank für deine Worte! Und schön, dass wir uns kennen… Michaela

      Gefällt mir

  3. Liebe Michaela,
    Du hast in allem nur gewonnen, Erfahrungen, Erkenntnisse, Liebe, Freundschaft, und sich treu zu bleiben ist extrem wichtig.
    Du weisst ich habe nie gezweifelt und Dein tiefstes Inneres auch nicht, und zu zweifeln aber nicht zu verzweifelten ist gut.
    Mut wird mit der richtigen Einstellung immer belohnt und letzendlich kreieren wir unser Leben immer selbst, und darin bist Du verdammt gut.
    Danke für Dich 🎈💕

    Gefällt 3 Personen

Schreibe eine Antwort zu Mindsplint Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s